Tabelle: Salicylsäure- und Histamingehalt von Obst

Direkt zur Tabelle I Obst von A – Z

Staudensellerie, Public Domain via PixabayNach der Tabelle: Salicylsäure- und Histamingehalt von Gemüse folgt hier die zweite Übersicht für alle, die auf Salicylsäure und Histamine achten müssen – diesmal zu Obst.

 

 

Bei den Früchten in der Tabelle steigt

  • von links nach rechts der Salicylsäuregehalt und
  • von unten nach oben der Histamingehalt.

Für die Obstsorten in den beiden obersten Zeilen gibt es keine oder nur widersprüchliche Angaben zur Verträglichkeit bei Histaminintoleranz.

Als Faustregel gilt: Obst der Kategorie

  • 0: wird in der Regel auch von Menschen mit einer ausgeprägten Intoleranz gegen den jeweiligen Inhaltsstoff vertragen: Bei üblichen Verzehrsmengen sind keine Symptome zu erwarten
  • 1: kleinere Mengen, ab und an verzehrt, werden oft vertragen
  • 2: auch bei kleinen Mengen sind bei Menschen mit ausgeprägter Intoleranz Symptome zu erwarten; übliche Verzehrsmengen rufen meist deutliche Symptome hervor
  • 3: Symptome treten in der Regel schon bei kleinen Mengen und auch bei Menschen mit gering ausgeprägter Intoleranz auf

Die Früchte im hellgrünen Bereich gelten also als „sicher“ auch für Menschen mit starker Salicylsäure- und Histaminintoleranz. Der dunkelgrüne Bereich markiert die „sicheren“ Obstsorten für alle, die nur auf Salicylate achten müssen. Mit den übrigen Angaben sollte man die eigene Toleranzschwelle für beide Stoffe einigermaßen gut austesten – und hoffentlich den Speiseplan entsprechend erweitern – können.

Tabelle: Salicylsäure- und Histamingehalt von Obst*

(*wenn nicht anders angegeben ist frisches Obst gemeint)

Tabellenübersicht: Salicylsäure- und Histamingehalt Obst, Seite 1

Tabellenübersicht: Salicylsäure- und Histamingehalt Obst, Seite 2

Alle Früchte

zu denen ihr Angaben in der Tabelle findet:

Ananas (frisch)
Aprikose (frisch)
Avocado (frisch)
Banane (frisch)
Birne mit und ohne Schale
Blaubeeren
Boysenbeere (Rubus ursinus × idaeus, eine Brombeer-Kreuzung)
Brombeere
Cantaloupe-Melone
Carambola (Sternfrucht)
Datteln (frisch)
Erdbeeren (frisch)
Feigen (frisch)
Golden Delicious
Granatapfel (frisch)
Granny Smith (Apfel)
Grapefruit
Guave
Himbeeren (frisch)
Honigmelone
Japanische Wollmispel
Jonathan (Apfel)
Kaki-Frucht (frisch)
Kelsey Pflaume (grün, herzförmig)
Kiwi (frisch)
Litschi (in der Dose)
Mandarine (frisch)
Mango (frisch)
Maulbeeren (frisch)
Moosbeere (Cranberry)
Nashi Birne
Nektarine (frisch)
Orange (frisch)
Papaya (frisch)
Passionsfrucht (frisch) (Passiflora edulis: braun-violette Schale)
Pfirsich (frisch)
Pflaume, rot (frisch)
Rhabarber (frisch)
Rote Johannisbeere (gefroren)
Rote Weintrauben (frisch)
Roter Delicious (Apfel)
Schattenmorellen (Sauerkirsche, in der Dose)
Schwarze Johannisbeere (gefroren)
Sultana (weiße Traubensorte, frisch)
Sultaninen (getrocknet)
Süßkirsche (frisch)
Tamarillo (Baumtomate) (frisch)
Tangelo (Minneola) (frisch)
Wassermelone (frisch)
Zitrone (frisch)

 

Quellen

Salicylsäure-Werte:

  • Race, Sharla: The Salicylate Handbook: Your Guide to Understanding Salicylate Sensitivity. Tigmor Books 2012
  • Swain AR, Dutton SP, Truswell AS: Salicylates in foods. Journal of the American Diettetic Association 1985 Aug.: 950-60
  • Swain A, Soutter V, Loblay R: RPAH Elimination Diet Handbook with food & shopping guide. Allergy Unit, Royal Prince Alfred Hospital 2011

Histaminwerte:

  • Schweizerische Interessengemeinschaft Histamin-Intoleranz: http://www.mastzellaktivierung.info/downloads/foodlist/11_FoodList_DE_alphabetisch_mitKat.pdf

7 Gedanken zu „Tabelle: Salicylsäure- und Histamingehalt von Obst

  1. Moin!

    Werde mir morgen die Polypen entfernen lassen und hoffe dann mal wieder riechen zu können. Wer hat Erfahrung damit das man hinterher durch vernünftige Ernährung die Bildung von Neupolypen verlangsamen kann und seinen Geruchssinn behält.
    LG Thomas

  2. Moin lieber Thomas, ich hoffe Du hast die Op gut überstanden!? Der Geruchsinn kommt bestimmt wieder. Ich hatte zwei Operationen und konnte danach wieder super riechen. Also durch vernünftige Ernäherung habe ich nun seit ca. 7 Jahren keine neue Operation mehr gebraucht. War vor vier Wochen bei meinem HNO Arzt, der mir sagte, das ich es erfolgreich geschafft hätte durch Ernährung mein Polypen Wachstum zu minimieren. Ist nur ganz wenig an der linken Seite. Mit dem Geruchsinn ist das nicht ganz so einfach bei mir. Aber ich denke das ist bei jedem anders. Erstmal wünsche ich Dir gute Besserung und das Du wieder riechen kannst! Es ist so schön zu riechen, nur wer er erlebt hat ohne zu leben, weiß was es bedeutet.
    Liebe Grüße von der Ostseeküste
    Traute

  3. Ich würde mal gerne eure Erfahrungen mit Orangen hören. Ich weiß inzwischen, dass sie einen sehr hohen Anteil an Salicylsäure enthalten. Ich aß – bis gestern; seit Anfang Dezember jeden Tag eine Orange. Kann es tatsächlich sein, dass sich mein Asthma dadurch verschlechtert und ich einen Dauerhusten habe? Wie sind eure Erfahrungen damit. Ich suche seit Wochen an was es liegen kann. Sind es etwa die Orangen? Freue mich auf Erfahrungsberichte. Gruß Heike

    • Hallo Heike,
      meine Erfahrung sagt: wenn ich jeden Tag salicylsäurehaltige Lebensmittel esse (oder trinke), dann habe ich Asthma und geschwollene Schleimhäute, die Nase ist zu und es geht mir schlecht. Je nach Dosis auch schon, wenn ich das nicht jeden Tag mache und es kann auch einige Tage dauern, bis das wieder abklingt. Eine Orange am Tag würde bei mir auf jeden Fall Asthma verursachen.
      Viele Grüße
      Sylke

      • Heike schrieb mir am 14.3.: Vielen Dank für deine Antwort. Habe die Orangen weggelassen und es geht mir wieder besser. Hat aber Tage gedauert. Habe mich immer gewundert dass das Asthma seit ca. Dezember schlechter ist und kam erst jetzt dahinter. Wir müssen alles viel überlegter und bewusster essen.
        Danke für deine tolle Unterstützung und das Forum.
        Lg Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.