Salicylsäurearmes Rezept für Rotkohl

Durch Zufall bin auf dieses Rezept für sehr leckeren Rotkohl gestoßen (ich weiß jetzt schon, was es auf jeden Fall nächstes Jahr Weihnachten bei uns zu Essen gibt 🙂

Man nehme:

  • 1 kleinen Kopf Rotkohl
  • 1 Apfel (Pink Lady)
  • 1 weiße Zwiebel ODER
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1/2 Teelöffel braunen Zucker
  • 1 EL reinen Schmalz
  • 125 ml Reisessig
  • 125 ml Wasser
  • 1 Lorbeerblatt
  • einige Körner schwarzen Pfeffer

Zubereitung:

Vom Rotkohl die äußeren zwei bis drei Kohlblätter entfernen, anschließend den Kopf halbieren, vierteln und den Strunk keilförmig entfernen. Den Kohl in Streifen schneiden oder hobeln und unter kaltem Wasser gründlich abspülen.

Den Apfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.

Die weiße Zwiebel schälen und würfeln ODER 1 Bund Frühlingszwiebeln (den weißen Teil der Stangen) säubern und Ringe schneiden.

Den Apfel und die (Frühlings-)Zwiebel mit einem halben Teelöffel braunem Zucker in etwas reinem Schmalz andünsten.

Die Kohlstreifen zugeben und mitdünsten, bis der Kohl glasig wird, aber noch nicht braun ist.

Das Ganze mit 125 ml Wasser und 125 ml Reisessig ablöschen, ein Lorbeerblatt und einige schwarze Pfefferkörner zugegeben (z.B. in einem Tee-Ei oder zugebundenen Kaffeefilter) und bei geschlossenem Deckel und geringer Hitze 40 Minuten weich schmoren.

Falls nötig den Kohl zum Schluss nochmal mit Pfeffer, Salz, etwas Essig und Zucker abschmecken und genießen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.