Liste: Salicylatfreie Körperpflege

Update 26.04.19: Salicylatfreie Zahnpasta

Wir nehmen Salicylate nicht nur über den Darmtrakt in unseren Körper auf, sondern auch über die Haut und Schleimhäute. Es ist nicht untersucht, inwieweit über diesen Weg auch Produkte zur Körperpflege zu Intoleranz-Symptomen bei überempfindlichen Menschen führen. Die Erfahrung vieler Betroffener lässt aber vermuten, dass Produkte, die wir täglich über die Schleimhäute aufnehmen (z.B. Zahnpasta), die in Dauerkontakt zu unserer Haut sind (z.B. Körperlotion) oder die direkt über die Atemluft in Bronchien und Nasenschleimhäute gelangen (z.B. Düfte und Geruchsstoffe), zu Beschwerden führen können.

Geeignete Produkte für die Körperpflege bei Salicylat-Intoleranz zu finden hat jedoch seine Tücken. Nicht nur sollen Zahnpasta und Co. frei von Salicylaten und salicylsäurehaltigen Zutaten (wie z.B. Aloe vera, Menthol oder Mandelbutter) sein. Viele Menschen mit Salicylat-Intoleranz reagieren auch auf bestimmte Duft-, Konservierungs- und andere Zusatzstoffe, z.B. Benzoate.

In der folgenden Liste habe ich Informationen und Produkte zu den Kategorien

zusammen getragen, die meiner Recherche nach keine Salicylate, verwandte oder kreuzallergene Stoffe, Parfum bzw. stark duftende Stoffe oder unverträgliche Konservierungsmittel enthalten. Die Links sollen die Suche nach den Produkten erleichtern. Die meisten Produkte sind aber auch anderswo erhältlich.

Menschen machen Fehler und die Inhaltsstoffe von Produkten ändern sich. Deshalb überprüft bitte vor der Verwendung der Produkte, ob diese für euch (noch) geeignet sind. Infos und Tipps dafür findet ihr unten in diesem Beitrag.

Über Feedback zu den genannten und eure Tipps zu weiteren Produkten freue ich mich! Los geht’s:

Zahnreinigung

Dieter hat mich auf eine salicylatfreie Zahncreme hingewiesen, die auch sonst keine problematischen Inhaltsstoffe hat: Toothbuilder Sensitive Toothpaste, die über die Website in England bestellt werden kann (leider mit entsprechend hohen Versandkosten). Danke, Dieter, für diesen Hinweis!!

Alle mir bekannten Zahncremes, die man in Deutschland kaufen kann, enthalten entweder Salicylate oder andere potentiell problematische Inhaltsstoffe. Alternativen sind:

  • Salz oder Natron als Zahnpasta-Ersatz
  • Ionische Zahnbürsten
  • Selbstgemachte Zahnpasta
  • oder man testet möglicherweise verträgliche Zahnpastas individuell aus

Ein Rezept für selbstgemachte Zahnpasta sowie detaillierte Informationen zu den genannten Alternativen findet ihr im (aktualisierten) Beitrag „Salicylatfreie Zahnpasta“.

Seife und Waschgel
Duschbad / Shampoo
Deodorants

Deos, die den oben genannten Kriterien entsprechen UND aluminiumfrei sind, sind wahrlich rar. Gefunden habe ich nach längerer Suche nur diese beiden:

  • ALLERGIKA – Deodorant Balsam (erhältlich in Apotheken oder übers Internet)
  • Silber-Deo Creme neutral Nr.39 (erhältlich übers Internet bei Bioturm oder allsana)

Für Menschen, die Deos nur ab und zu und nicht auf verletzter Haut nutzen (s. Hinweise im Beitrag Alaunstein statt Deo?), mögen auch dies folgenden salicylatfreien, aber aluminiumhaltigen Deos eine Alternative sein:

Haut- und Lippenpflege

Mysalifree-Produkte ohne Benzoate:

Salicylat- und benzoatfreie ALLERGIKA-Produkte:

erhältlich in der Apotheke und im Internet.

Wie beurteile ich, ob ein Produkt bei Saliylat-Intoleranz geeignet ist?

Alle Inhaltsstoffe eines Kosmetikproduktes müssen auf dessen Verpackung angegeben sein. Meist sind diese Angaben auf lateinisch, manchmal (selten) auch zusätzlich auf Deutsch.

Will man herausfinden, ob ein Produkt Salicylate erhält, kann man die Liste der Inhaltsstoffe in die Salicylat-Suchmaschine Salsearch eingeben und erhält so sehr schnell gut recherchierte Angaben.

Aber ACHTUNG: manche Angaben werden automatisch (nach Wortstamm?) erstellt (das wird in Klammern hinter dem Inhaltsstoff angegeben): hier können sich Fehler einschleichen.

Und die Salsearch-Suchmaschine sucht tatsächlich NUR nach Salicylaten! Andere Inhaltsstoffe, die für viele Menschen mit einer Salicylat-Intoleranz ebenfalls problematisch sein können, findet sie nicht. Dazu gehören z.B.

  • natürliche oder künstliche Duftstoffe,
  • Konservierungsstoffe, die bei einer Salizylat-Intoleranz Kreuzreaktionen hervorrufen können oder
  • potentiell unverträgliche Farbstoffe.

Die Kategorie Duftstoffe lässt sich mit dem DAAB-Siegel für allergenarme Produkte ausschließen. Produkte mit diesem Siegel sind frei von:

Bild DAAB-Siegel
  • Duftstoffen, Aromastoffen, ätherischen Ölen,
  • Konservierungsstoffen, die als Kontaktallergene bekannt sind,
  • Farbstoffen, die als Kontaktallergene bekannt sind,
  • weiteren Inhaltsstoffen, die als Kontaktallergene bekannt sind wie z.B. Lanolin, Kolophonium usw.
  • stark irritativen Inhaltsstoffen, die beispielsweise bereits in geringen Mengen Irritationen der Schleimhäute, Augen oder Haut auslösen können.

Ein mit dem DAAB-Siegel ausgezeichnetes Produkt kann aber

  • Salicylate und salicylsäurehaltige Inhaltsstoffe genauso enthalten wie
  • Farb- und Konservierungsstoffe, die bei Salicylat-Intoleranz problematisch sein können.

Besteht ein Produkt den Salsearch und den DAAB-Test, sollte man deshalb noch nach potentiell unverträglichen Konservierungs– und Farbstoffen Ausschau halten.

Wenn ihr gute oder schlechte Erfahrungen mit den genannten oder anderen Körperpflege-Produkten gemacht habt, freue ich mich über euer Feedback in den Kommentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Kommentare

  1. Hallo Sylke,
    echt toll die Liste mit den Kosmetikprodukten – vielen Dank dafür!
    Ich benutze Sheabutter zur Hautpflege und vertrage dies sehr gut ( manchmal mische ich auch Sheabutter und Reiskeimöl).
    Zum Thema Zahnreinigung vielleicht noch eine Idee:
    Ich benutze und vertrage LAVERA Naturkosmetik Neutral Zahngel … ich habe die Inhaltsstoffe auch gerade nochmal bei Salsearch überprüfen lassen und konnte keine verdächtigen Inhaltsstoffe finden.
    Liebe Grüße
    Nicole

  2. Hallo Sylke!
    Super, dass du nun auch gezielt Produkte aufzählst die salifrei sind! Ich hab mir vor ein paar Wochen auch schon die Mühe gemacht und nehme seit dieser Zeit die Balea Med Produkte die du oben angeführt hast (Waschgel und Körperlotion). Ich scheine die Lotion besser zu vertragen als andere, da ich sonst kurze Zeit nach dem Auftragen wieder trockene Haut hatte. Als Shampoo hatte ich bisher abgewechselt – eine Haarseife (die bestimmt nicht optimal ist, aber ich relativ gut vertrage) und Roggenmehl mit Wasser angerührt. Die Schuppen und die empfindliche Kopfhaut ist seither ade.
    Da ich aber all die Zusatzstoffe und alkoholischen Stoffe in der Lotion und dem Duschgel umgehen möchte, habe ich da im Internet weitergestöbert:
    Ich probiere in den nächsten Tagen Sheabutter pur aus – es heißt, das kann man für so ziemlich alles nehmen (Körperbutter, Lippenpflege, trockene Hautstellen etc.). Und möchte mir auch eine Deocreme selbst herstellen. Ich kann gerne darüber berichten, wenn ich es eine Weile erprobt und Erfahrung damit hab.
    lg Ruth

    P.s.: Sheabutter kann man auch zum Kochen nehmen (ich kenne den Eigengschmack von Sheabutter noch nicht. Bin gespannt), ein Ersatz für Rapsöl – das ich nicht gut zu vertragen scheine – und Sonnenblumenöl geht nicht, da ich eine (nicht offiziell diagnostzierte, aber stark vermutete) Histaminintoleranz habe.

    1. Hallo Ruth,
      Danke für deinen Erfahrungsbericht! Wenn du auch über deine Erfahrung mit Sheabutter berichtest, freu ich mich sehr! Das kenne ich noch gar nicht (soll aber salicylatfrei sein).
      Viele Grüße!
      Sylke